Kapitel 7. Der KDE-Desktop

Inhaltsverzeichnis

7.1. Desktop-Komponenten
7.2. Konqueror als Datei-Manager
7.3. Wichtige Dienstprogramme

Zusammenfassung

Der KDE-Desktop bietet eine intuitive grafische Bedienoberfläche. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie die Funktionen von KDE effizient nutzen und den Desktop auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zuschneiden können. Anschließend folgt eine Einführung in den Datei-Manager Konqueror und eine kurze Beschreibung einiger kleiner, aber nützlicher Dienstprogramme.

7.1. Desktop-Komponenten

Die wichtigsten Komponenten sind die Symbole auf dem Desktop und die Kontrollleiste am unteren Bildschirmrand. Das wichtigste Werkzeug auf dem Desktop ist die Maus. Wenn Sie mit der linken Maustaste auf ein Symbol klicken, wird das zugehörige Programm oder der Datei-Manager Konqueror gestartet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Symbol, werden je nach Programm unterschiedliche Menüs geöffnet. Neben den Menüs, die über die Symbole geöffnet werden, gibt es auch zwei Desktop-Menüs.

7.1.1. Die Desktop-Menüs

Wenn Sie mit der mittleren Maustaste (bzw. bei einer Maus mit nur zwei Tasten mit beiden Tasten gleichzeitig) auf das Desktop klicken, wird ein Menü zur Fenster- und Desktop-Verwaltung geöffnet. Das Menü zeigt die verschiedenen Desktops sowie die darin geöffneten Fenster an. Außerdem enthält es folgende Menüeinträge:

Unclutter Windows (Fenster nebeneinander anordnen)

Die auf dem Desktop geöffneten Fenster werden nebeneinander angeordnet und an der linken oberen Ecke ausgerichtet.

Cascade Windows (Fenster überlappend anordnen)

Die auf dem Desktop geöffneten Fenster werden von der oberen linken Ecke an überlappend angeordnet. Das oberste Fenster ist vollständig sichtbar, während von den unteren Fenstern nur die oberen und linken Ränder zu sehen sind.

Desktop x

Desktop 1 ist das Standarddesktop. In diesem Menübereich werden alle zur Zeit geöffneten Fenster angezeigt. Klicken Sie hier auf den Namen eines Fensters, um das Fenster im Vordergrund anzuzeigen.

Weitere Desktops

Zusätzlich stehen weitere (virtuelle) Desktops zur Verfügung, zu denen Sie über das Menü oder die Kontrollleiste wechseln können. Auch diese Desktops bieten Ihnen den vollständigen Funktionsumfang. Wenn Sie mit sehr vielen Programmen arbeiten, erhalten Sie durch virtuelle Desktops die Möglichkeit, die Anzahl der auf dem Desktop angezeigten Programmfenster einzuschränken. Virtuelle Desktops sind vergleichbar mit zusätzlichen Schreibtischen oder Arbeitsflächen in Ihrem Büro.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Desktop klicken, wird ein komplexeres Menü geöffnet, über das Sie das Desktop anpassen können.

Create New (Neu erstellen)

Mit diesem Menüeintrag erstellen Sie neue Verzeichnisse, Dateien oder Geräte auf dem Desktop. Die zur Auswahl stehenden Elemente werden in einem Untermenü aufgelistet.

Lesezeichen

Im Lesezeichen-Editor können Sie Lesezeichen erstellen, gruppieren, ändern oder löschen. Die Lesezeichen werden vom Browser und dem Datei-Manager Konqueror verwendet. Im Lesezeichen-Editor können Sie auch Lesezeichen aus anderen Browsern wie Mozilla, Netscape, Opera oder Internet Explorer importieren.

Run Command (Befehl ausführen)

Dieser Menüeintrag öffnet ein Fenster, in dem Sie einen Befehl manuell eingeben können. Der Befehl wird ausgeführt, sobald Sie die Eingabetaste drücken.

Undo (Rückgängig)

Mit diesem Menüeintrag machen Sie die letzte Aktion auf dem Desktop rückgängig. Wenn Sie beispielsweise gerade ein neues Verzeichnis erstellt haben und diesen Menüeintrag auswählen, wird das Verzeichnis wieder entfernt.

Paste (Einfügen)

Mit diesem Menüeintrag können Sie einen Ordner oder ein Dokument griffbereit auf dem Desktop ablegen. Kopieren Sie dazu zum Beispiel ein Symbol aus dem Datei-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und Kopieren auswählen, und verschieben Sie die Maus anschließend an die gewünschte Stelle auf dem Desktop. Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste und wählen Sie Paste (Einfügen) aus. Das Symbol befindet sich nun auf dem Desktop und kann mit gedrückt gehaltener linker Maustaste verschoben werden.

Icons (Symbole)

Mit diesem Menüeintrag können Sie die Symbole auf dem Desktop anordnen. Auch die Reihenfolge der Symbole kann geändert werden.

Windows (Fenster)

Mit diesem Menüeintrag können Sie die Fenster auf dem Desktop überlappend oder nebeneinander anordnen.

Refresh Desktop (Desktop aktualisieren)

Falls auf dem Desktop Bildstörungen auftreten, können Sie die Anzeige mit diesem Menüeintrag neu aufbauen.

Configure Desktop (Desktop konfigurieren)

Dieser Menüeintrag öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie das Aussehen und das Verhalten des Desktops einstellen können.

Start New Session (Neue Sitzung starten)

Dieser Menüeintrag öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie gefragt werden, ob Sie eine neue Benutzerumgebung starten möchten. Sobald Sie auf Start New Session (Neue Sitzung starten) klicken, verschwindet die aktuelle Sitzung im Hintergrund und ein Anmeldefenster für eine neue Sitzung wird angezeigt. Jeder Sitzung ist eine Funktionstaste zugeordnet: Auf F7 liegt die erste Sitzung, auf F8 die zweite usw. Um zwischen den einzelnen Sitzungen zu wechseln, drücken Sie Strg-Alt-Fx, wobei Fx die Funktionstaste der gewünschten Sitzung ist.

Lock Screen (Bildschirm sperren)

Wenn Sie Ihren Computer verlassen und sich nicht abmelden möchten, sollten Sie den Bildschirm mit dieser Funktion sperren, um zu verhindern, dass unberechtigte Personen Zugriff auf Ihre Dateien erhalten. Je nach Einstellung wird der Bildschirm schwarz oder ein Bildschirmschoner wird angezeigt. Um weiterarbeiten zu können, müssen Sie Ihr Passwort eingeben.

Logout (Abmelden)

Wenn Sie Ihren Computer längere Zeit nicht verwenden, sollten Sie sich mit diesem Menüeintrag abmelden.

7.1.2. Das Hauptmenü

Das Hauptmenü öffnen Sie über das erste Symbol der Kontrollleiste oder über die Tastenkombination Alt-F1. Dieses Menü ist in drei Bereiche unterteilt: Most Used Applications (Häufig verwendete Anwendungen), All Applications (Alle Anwendungen), in dem alle verfügbaren Anwendungen nach Kategorien unterteilt sind, und Actions (Aktionen). Im folgenden Abschnitt werden einige der Aktionen beschrieben, die Sie aus dem Hauptmenü ausführen können.

Lesezeichen

Mit dem Menüeintrag Edit Bookmarks (Lesezeichen bearbeiten) öffnen Sie einen Editor, in dem Sie Ihre Lesezeichen verwalten können. Durch Auswahl eines der Lesezeichen aus diesem Menü starten Sie Konqueror mit der entsprechenden URL.

Run Command (Befehl ausführen)

Dieser Menüeintrag öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie einen Befehl eingeben können. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel eine Anwendung, deren Befehl Sie kennen, ohne umständliche Navigation in den Programmmenüs starten.

Start New Session (Neue Sitzung starten)

Wenn Sie auf Ihrem Computer eine zweite Sitzung mit einer grafischen Benutzeroberfläche starten möchten, wählen Sie im Hauptmenü den Menüeintrag Start New Session (Neue Sitzung starten). Ihre aktuelle Sitzung bleibt erhalten, während Sie über ein Anmeldefenster eine neue Sitzung starten können. Auf die gleiche Weise können Sie auch einen anderen Fenster-Manager starten. Mit Strg-Alt-F7 kehren Sie zur ersten Sitzung zurück. Mit Strg-Alt-F8 wechseln Sie wieder zur neuen Sitzung. Weitere Sitzungen erreichen Sie über Strg-Alt-F9 bis F12.

Lock Session (Sitzung sperren)

Vor Verlassen Ihres Computers können Sie Ihren Bildschirm sperren, d.h. einen schwarzen Bildschirm oder einen Bildschirmschoner anzeigen. Zugriff auf Ihre aktuelle Sitzung erhalten Sie dann nur über Ihr Passwort. Um die Sperre aufzuheben, geben Sie Ihr übliches Anmeldepasswort ein. Die Bildschirmsperre verhindert, dass Ihre Dateien oder Email-Nachrichten von unberechtigten Personen gelesen oder bearbeitet werden.

Log Out (Abmelden)

Mit diesem Menüeintrag können Sie sich bei Ihrem System abmelden. Zuvor werden Sie allerdings gefragt, was nach der Abmeldung geschehen soll. Wenn Sie Login as different user (Als anderer Benutzer anmelden) auswählen, wird das Anmeldefenster geöffnet und Sie oder ein anderer Benutzer können sich wieder beim System anmelden. Sie können den Computer auch herunterfahren und ausschalten oder ihn neu starten. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK oder klicken Sie auf Abbrechen, um den Vorgang abzubrechen und unter Ihrem bisherigen Namen angemeldet zu bleiben.