13.4. Verwalten von Aufgaben und Ereignissen

Auf dem KDE-Desktop werden Aufgaben und Ereignisse (Termine) mit dem Programm KOrganizer verwaltet. Rufen Sie die Anwendung über das Hauptmenü mit dem Befehl korganizer oder als Teil von Kontact auf. Aktivieren Sie die KPilot-Conduits für den Kalender und die Aufgaben und legen Sie einige Konfigurationsoptionen fest, bevor Sie die Conduits verwenden.

Abbildung 13.2. KPilot-Konfiguration

KPilot-Konfiguration

KOrganizer legt seine Dateien im Verzeichnis ~/.kde/share/apps/korganizer ab. Da das Verzeichnis .kde/ mit einem Punkt beginnt, besteht jedoch die Möglichkeit, dass es nicht im Dateiauswahl-Dialogfenster angezeigt wird. Geben Sie in diesem Fall den vollständigen Pfad manuell ein oder aktivieren Sie im Dateiauswahl-Dialogfenster die Anzeige versteckter Dateien (dot-Dateien). Die Standard-Funktionstaste hierfür ist F8.

Öffnen Sie das Verzeichnis ~/.kde/share/apps/korganizer und wählen Sie eine Datei aus, die von KOrganizer als Kalenderdatei verwendet werden kann. In diesem Beispiel ist dies die Datei palm.ics. Bei einem Benutzer namens tux würde der vollständige Pfad mit dem Dateinamen /home/tux/.kde/share/apps/korganizer/palm.ics lauten, wie auch in Abbildung 13.3, „Dialogfeld mit dem Pfad zu einer KOrganizer-Kalenderdatei“ ersichtlich.

Abbildung 13.3. Dialogfeld mit dem Pfad zu einer KOrganizer-Kalenderdatei

Dialogfeld mit dem Pfad zu einer KOrganizer-Kalenderdatei

KOrganizer darf während des Datenaustauschs mit dem Handheld nicht laufen. Andernfalls kann KPilot die Synchronisierung nicht erfolgreich ausführen.