4.5. Anwendungen

SUSE Linux wird mit einer Vielzahl von Anwendungen ausgeliefert. Es gibt eine Linux-Option für fast jeden Zweck. Häufig finden Sie sogar mehr als eine passende Anwendung für Ihre Zwecke. Unter Kapitel 5, Einführung in die Linux-Software finden Sie eine umfassende Liste von Anwendungen, die Sie sich ansehen können, wenn Sie aus MS Windows konvertieren. Dort finden Sie ganz einfach die Linux-Entsprechung der MS Windows-Anwendung.

Sie können unter Linux Anwendungen auf drei verschiedene Arten starten. Die einfachste und bekannte Art ist das Hauptmenü der Desktop-Umgebung. Klicken Sie auf den äußersten linken Rand des Panels, um das Menü aufzuklappen. Wählen Sie die entsprechende Kategorie aus, um ein Untermenü zu erweitern, das die tatsächlichen Anwendungsnamen und Symbole enthält.

Einige Anwendungen werden nicht im Hauptmenü angezeigt, obwohl sie installiert sind. Um eine dieser Anwendungen zu starten, öffnen Sie das Hauptmenü und wählen Run Application (Anwendung ausführen) (GNOME) oder Run Command (Befehl ausführen) (KDE) und geben den Namen der Anwendung in Kleinbuchstaben ein. Alternativ können Sie dieses Dialogfeld starten mit Alt-F2. Die dritte Möglichkeit, eine Anwendung zu öffnen, besteht darin, eine Shell zu öffnen und den Befehl an der Shell-Eingabeaufforderung (auch Befehlszeile genannt) einzugeben.

[Tip]Fehlende Anwendungen

Wenn eine Anwendung nicht aus dem Menü oder der Befehlszeile heraus gestartet werden kann, müssen Sie sie von der SUSE Linux-CD oder -DVD installieren.