4.6. Drucken

Drucker können entweder lokal oder über ein Netzwerk an das System angeschlossen werden. Beide Konfigurationsarten werden ursprünglich mit YaST durchgeführt. Eine ausführliche Darstellung der Druckerkonfiguration finden Sie im Druckerkapitel im Referenzhandbuch. Sobald eine Verbindung eingerichtet ist, können Sie den Drucker verwenden. Beide Desktops bieten Anwendungen, mit denen Sie die Druckaufträge in der Warteschlange des ausgewählten Druckers überwachen und bearbeiten können.

4.6.1. Verwalten von Druckaufträgen in GNOME

Wenn Sie einen Druckauftrag an den Drucker senden, wie das Drucken eines Dokuments aus OpenOffice.org oder das Drucken eines Bilds von The GIMP, wird der Druckauftrag zur Druckwarteschlange hinzugefügt. Die Druckwarteschlange ist eine Liste von Druckaufträgen, die zum Drucker zusammen mit Informationen über jeden Druckauftrag gesendet wurde, wie der Status des Auftrags, der Benutzername der Person, die den Auftrag gesendet hat, der Name des Druckauftrags und die Auftragsnummer.

Um Druckaufträge in GNOME zu verwalten, starten Sie den Cups Manager von der Befehlszeile aus mit gnome-cups-manager oder indem Sie auf Anwendungen+Utilities+Drucken+Drucker klicken. Es wird ein Fenster geöffnet, in dem alle an das System angeschlossenen Drucker angezeigt werden. Doppelklicken Sie auf das Symbol, das für den zu überwachenden Monitor steht. Dadurch wird ein Fenster geöffnet mit einer Liste von Druckaufträgen. Siehe Abbildung 4.3, „Verwalten von Druckaufträgen mit GNOME Cups Manager“.

Abbildung 4.3. Verwalten von Druckaufträgen mit GNOME Cups Manager

Verwalten von Druckaufträgen mit GNOME Cups Manager

Die Menüleiste des Auftragsfensters enthält zwei Menüs, Drucker und Bearbeiten. Im Menü Drucker können Sie den aktuellen Druckauftrag aufhalten, eine Testseite drucken oder die Druckeigenschaften ändern (wie die Papiergröße und -ausrichtung, Druckausgabenmodus und Auflösung). Im Menü Bearbeiten können Sie jeden ausgewählten Auftrag, der noch nicht gedruckt wird, anhalten, wiederaufnehmen oder entfernen.

4.6.2. Verwalten von Druckaufträgen in KDE

Um Druckaufträge in KDE zu steuern, verwenden Sie zwei verschiedene Anwendungen. Starten und konfigurieren Sie den Druckauftrag mit KPrinter und kontrollieren Sie dann die Verarbeitung des Druckauftrags mit KJobViewer.

Starten Sie KPrinter mit dem Befehl kprinter aus der Befehlszeile. Es wird ein kleines Fenster geöffnet, in dem Sie einen Drucker auswählen können und die Eigenschaften des Druckauftrags bearbeiten können, wie die Seitenausrichtung, Seiten pro Blatt und das beidseitige Drucken. Um die zu druckende Datei festzulegen, die Zahl der Kopien und verschiedene andere Optionen, klicken Sie auf Expand (Erweitern) links unten. Das Fenster wird erweitert und zeigt vier Registerkarten an: Dateien, Copies (Kopien), Erweiterte Optionen und Additional Tags (Zusätzliche Tags). Siehe Abbildung 4.4, „Starten eines Druckauftrags mit KPrinter“.

Abbildung 4.4. Starten eines Druckauftrags mit KPrinter

Starten eines Druckauftrags mit KPrinter

Auf der ersten Registerkarte Dateien werden/wird die zu druckenden Datei(en) festgelegt. Ziehen Sie sie entweder vom Desktop und legen Sie sie im Listenfenster ab oder verwenden Sie das Dateidialogfeld, um sie zu lokalisieren. Copies bestimmt die Seitenauswahl (alle Seiten des ausgewählten Dokuments, die aktuell ausgewählte oder einen Bereich) und die Zahl der Kopien. Sie können auch auswählen, nur die geraden oder die ungeraden Seiten des ausgewählten Dokuments zu drucken. Verwenden Sie Erweiterte Optionen, um zusätzliche Informationen für den Druckauftrag festzulegen. Geben Sie ggf. Billing information (Rechnungsinformationen) ein oder legen Sie ein benutzerdefiniertes Seitenetikett am Anfang und Ende der Seite fest. Hier können Sie auch die Job Priority (Auftragspriorität) festlegen. Die vierte Registerkarte Additional Tags (Zusätzliche Tags) wird kaum benötigt. Sobald der Druckauftrag archiviert ist, können Sie den Fortschritt mit KJobViewer verfolgen.

[Tip]Drucken aus KDE-Anwendungen

Das KPrinter-Dialogfeld wird immer dann geöffnet, wenn Sie aus einer KDE-Anwendung drucken. Das Dialogfeld ist im Wesentlichen dasselbe, mit Ausnahme der Registerkarte Dateien, das nicht benötigt wird, da die zu druckende bereits Datei bestimmt wurde, als Sie Drucken ausgewählt haben.

KJobViewer starten Sie aus dem Hauptmenü oder von der Befehlszeile mit dem Befehl kjobviewer. Ein Fenster wie in Abbildung 4.5, „Verwalten von Druckaufträgen mit KJobViewer“ wird geöffnet und alle Druckaufträge aufgeführt, die sich in der Druckerwarteschlange befinden. Solange der Druckauftrag nicht aktiv ist, können Sie ihn bearbeiten. Dies können Sie mit den Einträgen des Menüs Jobs (Aufträge) erledigen.

Abbildung 4.5. Verwalten von Druckaufträgen mit KJobViewer

Verwalten von Druckaufträgen mit KJobViewer

Wenn Sie z. B. prüfen möchten, ob Sie das richtige Dokument an den Drucker gesendet haben, können Sie den Auftrag stoppen und wiederaufnehmen, wenn Sie ihn drucken möchten. Entfernen Sie die eigenen Druckaufträge aus der Warteschlange mit Entfernen. Um den Drucker zu wechseln, wählen Sie einen anderen Drucker mit Move to Printer (Zu Drucker wechseln).

Mit Neustart drucken Sie ein Dokument neu. Wählen Sie hierzu Filter+Toggle Completed Jobs (Vollständige Aufträge umschalten), wählen Sie das gewünschte Dokument und klicken Sie auf Aufträge+Neustart . Wenn Sie auf Jobs (Aufträge)+Job IPP Report (Auftrags-IPP-Bericht) klicken, werden die technischen Details eines Auftrags angezeigt. Verwenden Sie Jobs (Aufträge)+Increase Priority (Priorität erhöhen) und Jobs (Aufträge)+Decrease Priority (Priorität senken), um die Priorität festzulegen, abhängig davon, wie schnell Sie das Dokument benötigen.

Mit Filter können Sie zwischen verschiedenen Druckern wechseln, abgeschlossene Aufträge umschalten und die Ansicht auf Ihre eigenen Druckaufträge beschränken, indem Sie Show Only User Jobs (Nur Benutzer-Aufträge anzeigen) wählen. Der aktuelle Benutzer wird dann im oberen rechten Feld angezeigt.

Einstellungen+Configure KJobViewer (KJobViewer konfigurieren) öffnet ein Konfigurationsdialogfeld. Bestimmen Sie hier die Höchstzahl der anzuzeigenden Druckaufträge. Geben Sie eine Zahl in das Feld ein oder verwenden Sie den Schieberegler rechts, um einen Wert festzulegen. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu speichern oder auf Abbrechen, um das Dialogfeld ohne Speichern zu beenden.

Die Symbole in der Symbolleiste entsprechen den Funktionen, auf die Sie über das Menü zugreifen können. Es wird ein Hilfetext angezeigt, der die Funktion erklärt, wenn Sie den Mauszeiger über eines der Symbole ziehen.

Die Auftragsliste besteht aus acht Spalten. Die Auftrags-ID wird automatisch durch das Drucksystem zugewiesen, um die verschiedenen Aufträge zu bezeichnen. Die nächste Spalte enthält die Anmeldung des Benutzers, der den Auftrag gesendet hat, gefolgt von dem Dateinamen des Dokuments. Die Statusspalte zeigt an, ob sich ein Auftrag immer noch in der Warteschlange befindet, gerade gedruckt oder bereits abgeschlossen ist. Daneben wird die Größe des Dokuments in Kilobyte und Seitenzahl angezeigt. Die Standardpriorität von 50 kann bei Bedarf verringert oder erhöht werden. Bei den Rechnungsinformationen kann es sich um Kostenstellen oder um andere firmenspezifische Daten handeln. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen Auftrag in der Liste klicken, wird das Menü Jobs (Aufträge) unter dem Mauszeiger geöffnet, in dem Sie eine Aktion auswählen können. Es sind nur ein paar Funktionen für abgeschlossene Aufträge verfügbar. Wenn Sie Keep window permanent (Fenster beibehalten) aktivieren, wird KJobViewer automatisch geöffnet, wenn Sie sich das nächste Mal anmelden.