4.7. Sicherheit

Wenn eine Konvertierung auf ein Linux-System von einem Microsoft Windows-System durchgeführt wird, haben Sie vermutlich viele Erfahrungen mit verschiedenen Viren und Würmern gemacht, die sich über das Internet per Email verbreitet haben. Unter Linux brauchen Sie davor keine Angst mehr zu haben, da Linux-Systeme weit weniger anfällig sind für diese Gefahr als ein Windows-System.

Wie unter Abschnitt 4.2, „Das Benutzerkonzept von Linux“ erwähnt, wird unter Linux zwischen zwei verschiedenen Benutzergruppen unterschieden, einem Superuser (root) und normalen Benutzern. root hat Zugriff auf alle Systemressourcen und kann alle Aspekte der Systemkonfiguration ändern. Wenn Sie vom normalen Benutzerkonto auf root für Verwaltungsaufgaben wechseln und wieder zurückkehren für die normale Arbeit, klingt dies umständlich und vielleicht überflüssig, da Sie mit root das System umfassend steuern können. Es ist allerdings sicherer, wenn Sie nach Durchführung der Verwaltungstätigkeit wieder auf das normale Benutzerkonto wechseln, da Fehler, die Ihnen als root unterlaufen, schwerwiegende Konsequenzen haben können. Das ganze System kann davon betroffen sein, nicht nur das normale Benutzerkonto. Bewahren Sie daher die Integrität des Systems, indem Sie klar zwischen den verschiedenen Rollen („normaler Benutzer“ und „Superuser“ unterscheiden).

Halten Sie das System stets auf dem neuesten Stand, indem Sie die Software-Updates von SUSE installieren, die ein zusätzliches Maß an Sicherheit gewähren. Diese Updates korrigieren mögliche Exploits im Anwendungscode.

Schützen Sie das System oder das Netzwerk gegen externe „Besucher“, indem Sie eine Firewall installieren. Eine vorkonfigurierte Firewall wird bei der Installation gestartet, die die maximale Sicherheit für Ihr Netzwerk bietet. Wenn Sie für bestimmte Dienste Support hinzufügen möchten und das System nicht selbst warten möchten, bitten Sie Ihren Systemadministrator, die erforderlichen Anpassungen in den Firewall-Einstellungen vorzunehmen. Lesen Sie anderenfalls das Kapitel über Sicherheit im Referenzhandbuch, um zu erfahren, wie Sie das Netzwerk mit der SUSE-Firewall sichern.