9.3. Probleme beim Booten

Probleme beim Booten sind Fälle, in denen Ihr System nicht vorschriftsmäßig gebootet wird, das Booten also nicht mit dem erwarteten Runlevel und Anmeldebildschirm erfolgt.

9.3.1. Computer lädt das BIOS vorschriftsmäßig, beim Laden des GRUB-Bootloaders tritt jedoch ein Problem auf

Wenn die Hardware vorschriftsmäßig funktioniert, wurde der Bootloader möglicherweise beschädigt und Linux kann auf dem Computer nicht gestartet werden. In diesem Fall muss der Bootloader neu installiert werden.

Gehen Sie zur erneuten Installation des Bootloader wie folgt vor:

  1. Legen Sie das Installationsmedium in das Laufwerk ein.

  2. Booten Sie den Computer neu.

  3. Wählen Sie im Boot-Menü die Option Installation aus.

  4. Wählen Sie im ersten Installations-Bildschirm die Option Experten aus. Legen Sie den Installationsmodus auf Reparatur des installierten Systems fest.

  5. Wenn Sie sich im YaST-Modul für die Systemreparatur befinden, wählen Sie zunächst Expertenwerkzeuge und dann Neuen Bootloader installieren aus.

  6. Stellen Sie die ursprünglichen Einstellungen wieder her und installieren Sie den Bootloader neu.

  7. Beenden Sie die YaST-Systemreparatur und booten Sie das System neu.

Wenn ein Computer nicht gebootet werden kann, ist möglicherweise das BIOS die Ursache:

BIOS-Einstellungen

Überprüfen Sie Ihr BIOS auf Verweise auf Ihre Festplatte hin. GRUB wird möglicherweise einfach deshalb nicht gestartet, weil die Festplatte bei den aktuellen BIOS-Einstellungen nicht gefunden werden.

BIOS-Bootreihenfolge

Überprüfen Sie, ob die Festplatte in der Bootreihenfolge Ihres Systems enthalten ist. Wenn die Festplatten-Option nicht aktiviert wurde, wird Ihr System möglicherweise vorschriftsmäßig installiert. Das Booten ist jedoch nicht möglich, wenn auf die Festplatte zugegriffen werden muss.

9.3.2. Computer lädt GRUB vorschriftsmäßig und bootet Linux, anstelle des grafischen Anmeldebildschirms wird jedoch der textbasierte Anmeldebildschirm eingeblendet

Wenn der Computer hochfährt, jedoch der grafische Anmelde-Manager nicht gebootet wird, müssen Sie entweder hinsichtlich der Auswahl des standardmäßigen Runlevel oder der Konfiguration des X-Window-Systems mit Problemen rechnen.

Wenn Sie die Runlevel-Konfiguration überprüfen möchten, melden Sie sich als Benutzer root an. Überprüfen Sie, ob der Computer so konfiguriert ist, dass das Booten in Runlevel 5 erfolgt (grafischer Desktop). Eine schnelle Möglichkeit stellt das Überprüfen des Inhalts von /etc/inittab dar, und zwar folgendermaßen:

nld-machine:~ # grep "id:" /etc/inittab
id:5:initdefault:
nld-machine:~ #

Aus der zurückgegebenen Zeile geht hervor, dass der Standard-Runlevel des Computer (initdefault) auf 5 eingestellt ist und dass das Booten in den grafischen Desktop erfolgt. Wenn der Runlevel auf eine andere Nummer eingestellt ist, kann er über den YaST-Runlevel-Editor auf 5 eingestellt werden.

[Important]Wichtig

Bearbeiten Sie die Runlevel-Konfiguration nicht manuell. Anderenfalls überschreibt SUSEconfig (durch YaST ausgeführt) diese Änderungen bei der nächsten Ausführung. Wenn Sie hier manuelle Änderungen vornehmen möchten, deaktivieren Sie zukünftige Änderungen, indem Sie CHECK_INITTAB in /etc/sysconfig/suseconfig auf no festlegen.

Wenn der Runlevel auf 5 eingestellt ist, wurde möglicherweise der Desktop oder die Software von X-Windows beschädigt. Suchen Sie in den Protokolldateien von /var/log/Xorg.*.log nach detaillierten Meldungen vom X-Server beim versuchten Start. Wenn es beim Starten zu einem Problem mit dem Desktop kommt, werden möglicherweise Fehlermeldungen in /var/log/messages protokolliert. Wenn diese Fehlermeldungen auf ein Konfigurationsproblem mit dem X-Server hinweisen, versuchen Sie, diese Probleme zu beseitigen. Wenn das grafische System weiterhin nicht aktiviert wird, ziehen Sie die Neuinstallation des grafischen Desktop in Betracht. Weitere Informationen zur X-Server-Konfiguration finden Sie in Kapitel 35, Das X Window-System (↑Referenz).

Schneller Test: Durch den Befehl startx sollte das X-Windows-System mit den konfigurierten Standardeinstellungen gestartet werden, wenn der Benutzer derzeit bei der Konsole angemeldet ist. Wenn dies nicht funktioniert, sollten Fehler auf der Konsole protokolliert werden. Weitere Informationen zur Konfiguration des X-Window-Systems finden Sie in Kapitel 35, Das X Window-System (↑Referenz).