33.2. Automatisierung bei NAME und SYMLINK

Die Parameter NAME und SYMLINK erlauben die Verwendung von Operatoren zur Automatisierung von Zuweisungen. Diese Operatoren beziehen sich auf Kernel-Daten über das entsprechende Gerät. Zur Veranschaulichung dient ein einfaches Beispiel:

BUS="usb", SYSFS{vendor}="abc", SYSFS{model}="xyz", NAME="camera%n"

Der Operator %n wird im Namen durch die Nummer für das Kamera-Device ersetzt: camera0, camera1, etc. Ein weiterer nützlicher Operator ist %k, der durch den Standard-Gerätenamen des Kernels ersetzt wird, zum Beispiel hda1. Sie können in den udev-Regeln auch ein externes Programm aufrufen und den String verwenden, der in den Werten NAME und SYMLINK zurückgegeben wird. In der Manualpage von udev finden Sie eine Liste aller Operatoren.