25.7. Prozessliste: ps

Mit dem Befehl ps wird eine Liste von Prozessen generiert. Wenn die Option r hinzugefügt wird, werden nur Prozesse aufgelistet, die aktuell CPU-Zeit in Anspruch nehmen:

$ ps r
 PID TTY      STAT   TIME COMMAND
22163 pts/7    R      0:01 -zsh
 3396 pts/3    R      0:03 emacs new-makedoc.txt
20027 pts/7    R      0:25 emacs xml/common/utilities.xml
20974 pts/7    R      0:01 emacs jj.xml
27454 pts/7    R      0:00 ps r

Dieser Parameter muss ohne Minuszeichen angegeben werden. Die verschiedenen Parameter werden manchmal mit und manchmal ohne Minuszeichen angegeben. Die Manualpage wirkt häufig abschreckend auf potenzielle Benutzer. Glücklicherweise gibt es den Befehl ps --help, mit dem eine kurze Hilfeseite angezeigt werden kann.

Um zu prüfen, wie viele emacs-Prozesse ausgeführt werden, geben Sie Folgendes ein:

$ ps x | grep emacs 
 1288 ?        S      0:07 emacs 
 3396 pts/3    S      0:04 emacs new-makedoc.txt 
 3475 ?        S      0:03 emacs .Xresources
20027 pts/7    S      0:40 emacs xml/common/utilities.xml
20974 pts/7    S      0:02 emacs jj.xml

$ pidof emacs
20974 20027 3475 3396 1288

Mit dem Parameter -p werden die Prozesse anhand ihrer Prozess-ID ausgewählt:

$ ps www -p $(pidof xterm) 
  PID TTY      STAT   TIME COMMAND 
 9025 ?        S      0:01 xterm -g 100x45+0+200 
 9176 ?        S      0:00 xterm -g 100x45+0+200
29854 ?        S      0:21 xterm -g 100x75+20+0 -fn \ 
  -B&H-LucidaTypewriter-Medium-R-Normal-Sans-12-120-75-75-M-70-iso10646-1 
 4378 ?        S      0:01 xterm -bg MistyRose1 -T root -n root -e su -l
25543 ?        S      0:02 xterm -g 100x45+0+200
22161 ?        R      0:14 xterm -g 100x45+0+200
16832 ?        S      0:01 xterm -bg MistyRose1 -T root -n root -e su -l
16912 ?        S      0:00 xterm -g 100x45+0+200
17861 ?        S      0:00 xterm -bg DarkSeaGreen1 -g 120x45+40+300
19930 ?        S      0:13 xterm -bg LightCyan
21686 ?        S      0:04 xterm -g 100x45+0+200 -fn \
lucidasanstypewriter-12
23104 ?        S      0:00 xterm -g 100x45+0+200
26547 ?        S      0:00 xterm -g 100x45+0+200

Sie können die Prozessliste entsprechend Ihren Anforderungen formatieren. Mit der Option -L wird eine Liste aller Schlüsselwörter zurückgegeben. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um eine nach Speichernutzung aller Prozesse sortierte Liste zu erhalten:

$ ps ax --format pid,rss,cmd --sort rss 
  PID  RSS CMD 
    2    0 [ksoftirqd/0] 
    3    0 [events/0] 
   17    0 [kblockd/0]
[...]
10164 5260 xterm
31110 5300 xterm
17010 5356 xterm 
 3896 29292 /usr/X11R6/bin/X -nolisten tcp -br vt7 -auth /var/lib/xdm/authdir/au